Dienstag, 29. Januar 2013

No. 186 - angelehnt und drauf gesessen

Es war einmal ein Stuhl. Der wurde besessen. Täglich mehrere Stunden lang. Mitunter sogar bekippelt und umher geschubst. Und immer musste er still halten. Ganz, ganz still. Denn das war sein Job. 
Doch eines Tages lehnte er sich auf. Er konnte nicht mehr. Er rief ganz lauf nach Hilfe. Und nur einige haben ihn erhört. Aber die haben ihn total falsch verstanden. Weswegen der Begriff, den ich suche wieder eigentlich was anderes meint, als das, was ich da zeichnen musste. Weil ich hab ihn natürlich wieder verstanden ...
Nun denn, einen hurtigen Blick bitte und dann dürft Ihr die Lösung flugs und flachs hinein kommentieren. Ihr seid vermutlich wieder schneller, als das Internet ;o)


PS Verzeiht die Bildqualität - die Mausikatz hat's auch fehl verstanden und sich auf die fertige Zeichnung gelegt ... gleich nach ihrem Spaziergang im Matsch.

Freitag, 4. Januar 2013

No. 185 - Wegweisend



Erst-VÖ: 04.01.2013 Schweizer Rätselheft, Küng Verlag

Donnerstag, 3. Januar 2013

No. 184 - Komplimente

Während Ihr das jetzt mit einem Kommentar löst, werde ich erstmal schlafen gehen und meinerseits zu erraten versuchen, wer derjenige sein wird. GutsNächtle!


Mittwoch, 2. Januar 2013

No. 183 - Weiblich oder nicht weiblich ...

Naja, eigentlich sind die Weiblichkeiten hier keine. Wobei es uneigentlich auch unter Frauen "sowas" geben soll. Soviel zumindest kann ich schonmal verraten. Den Rest überlasse ich Euch. - Enjoy! Und: FROHET NEUET!